Homeoffice Nr. 07 – Saboteure unter uns

Los gehts

Im Raumschiff, 24. Februar 2021

Auf Vorschlag und unter Aufsicht unserer Jugendsprecherin Cecile versuchten wir uns heute mal an einem Online-Spiel. In zwei Teams traten die Kids an, um sich bei „Among us“ gegenseitig aus einem Raumschiff zu werfen.

Für diejenigen unter uns, die dieses Spiel nicht kennen – wie der JFW – hier eine kurze Erläuterung:
Im Grunde handelt es sich um eine aufgemotzte und digitalisierte Version unseres Klassikers „Werwolf“. Zehn „Crewmates“ wuseln in mehreren Räumen eines Raumschiffes herum und lösen dort kleine Games, um ihr Schiff instand zu halten. Gestört werden sie dabei von einem „Impostor“, der sich unter ihnen verbirgt. Dieser Saboteur versucht durch Manipulation der Spiele oder sogar Mord an Crewmates die Mission zu hintertreiben.
Sobald eine Sabotage oder ein Mord ans Licht kommen, wird ein Crewmeeting einberufen und man rätselt gemeinsam, wer denn wohl der große Unbekannte sein mag. Per Abstimmung wird dann bestimmt, wer das Schiff verlassen muß und dem unendlichen Raum übergeben wird. Wars der Impostor, hat die Crew gewonnen, war ers nicht, gehts weiter.

Schön an diesem Spiel ist, daß auch „getötete“ Mitspieler als Geister weiterhin dabeibleiben können. Sie können zwar nicht mehr mit abstimmen, aber weiterhin die kleinen Games lösen. So ist niemand für den Rest des Spiels ausgeschlossen.

Auch, wenn es zunächst Schwierigkeiten bei der Anmeldung im Spiel gab, hatten unsere Kids offensichtlich sehr viel Spaß dabei. Außerdem war das ein kleiner Testlauf für Videokonferenzen, die wir nebenbei laufen ließen, um uns über Strategien auszutauschen. Vielleicht nutzen wir diese Technik in der nächsten Zeit mal für andere Dienste. Und sicherlich werden wir auch nochmal ein Online-Spiel einwerfen. Wer eine gute Idee hat – immer her damit.

Wir sehen uns nächsten Mittwoch – bleibt gesund!