Homeoffice Nr. 17 – Wer bin ich?

Hm, das ist doch ... nee, oder?

Riehe, 18. November 2020

Für unseren heutigen Dienst haben wir uns in die tiefsten Tiefen des Archivs begeben und die Personalakten durchstöbert. Gesucht und gefunden haben wir die alten JF-Ausweise vom Betreuerteam, einigen aktiven Kameraden und mehreren Eltern unserer Jugendlichen. Aufgabe für die Kids sollte sein, anhand der (Kinder)-Fotos herauszubekommen, wer sich wohl dahinter verbergen könnte.

Zusätzlich haben uns noch ein paar Honoratioren wie SG-Bürgermeister Mike Schmidt und Bürgermeisterin Katrin Hösl Fotos aus ihrer Sturm- und Drangzeit zur Verfügung gestellt. So konnten die Jugendlichen am Ende 25 Personen erraten. Auch unser heutiger Stargast Uwe Blume wollte sich mal daran versuchen. Da er aus seiner Zeit als JFW und OrtsBM die meisten der heutigen Kameraden von klein auf kennt, war Uwe sehr siegesgewiß.

In 3er oder 4er-Gruppen wurden die Bilder nun in die JF-Gruppe gestellt und sofort begannen die Drähte in den einzelnen Teams wieder zu glühen. „Kennt den wer?“, „Wer ist denn das?“, Die kenn ich, aber ich hab den Namen vergessen…“ waren die häufigsten Zwischenmeldungen.

Besonders lebhaft wurden die Diskussionen, wenn auf den Fotos Elternteile entdeckt wurden. „Hey, das ist doch Papa!“, „Nummer drei ist Mama.“

Ein paar harte Nüsse waren aber auch dabei. Mike und Katrin z.B. hatte nicht jeder auf dem Schirm. Interessanterweise hatte gerade Uwe Schwierigkeiten beim Bürgermeister und muß das nach Corona dringend wieder gut machen – die Einladung auf ein Kaltgetränk liegt schon vor 🙂 Aber auch unser Kamerad Ingo hat sich offenbar in den letzten Jahren massiv verändert. Natürlich zu seinem Vorteil…

Nach einer lebhaften und sehr witzigen Stunde konnten sich die Teams B und D (das Betreuerteam) mit voller Punktzahl an die Spitze setzen. Team C folgte knapp vor unserem Gast Uwe und Team A. Gut gemacht liebe Kinder!

Und damit Ihr auch ein bißchen mitraten könnt, haben uns einige der Kameraden gestattet, ihre Fotos zu veröffentlichen. Die Namen dazu nennen wir nicht, aber wenn Ihr gar nicht weiter kommt, dürft Ihr Euch gerne melden…