Homeoffice Nr. 12 – FwDV3

Volles Haus

Discord, 03. Juni 2020

Auf Lukas‘ Vorschlag haben wir heute mal was ganz Neues ausprobiert – eine Online-Schulung über die Plattform Discord. Für den nicht ganz so technik-affinen Jugendwart eine kleine Herausforderung.

Bereits am Vortag hatte Lukas in der JF-Gruppe einen Einladungslink verteilt, mit dem sich jede(r) anmelden konnte. Am Ende schafften es tatsächlich knapp zehn Jugendliche, die technischen Hürden zu nehmen und die häusliche Internetverbindung auszulasten.

Rapha startete fast pünktlich seine Präsentation zum Thema FwDV3 – Einheiten im Löscheinsatz, die er sich im Vorfeld von der Homepage der NABK (Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz) entliehen hatte.

Zugegeben, es war schon etwas ungewohnt, eine Art Frontalunterricht zu halten, ohne die Kids zu sehen. Um sicherzustellen, daß alle noch bei der Sache waren, mußte Rapha ab und an um Reaktionen bitten. Und so kamen zwischendurch immer mal wieder „Ahs“ und „Ohs“ und „Ach so“ 🙂

Und wirklich hielten alle bis zum Ende durch (bis auf Julie, die zwischendurch zum Essen mußte, danach aber schnell wieder zurück war). Hinterher gab es sogar Applaus für den Vortragenden. 🙂

Trotzdem sind wir wirklich froh, wenn wir endlich wieder echten Dienst mit den Kids machen können. Laut neuester Verordnung des Landes Niedersachsen und der Dienstanweisung unseres Gemeindejugendwartes könnte es am übernächsten Mittwoch schon so weit sein! Bis dahin ist für das Betreuerteam aber noch viel zu organisieren. Ideen für Dienste bis zu den Ferien haben wir, der Hygieneplan steht, jetzt müssen wir noch eine Gruppeneinteilung vornehmen und ausreichend Betreuungspersonal finden. Zu gegebener Zeit werden wir dann Eltern und Kids über den weiteren Verlauf informieren. Nächste Woche sehen wir uns aber in jedem Fall erst nochmal virtuell.

Bleibt gesund!