Homeoffice Nr. 8 – Tabu

Am Schreibtisch, 06. Mai 2020

Auch wenn unser Landesvater Stephan Weil inzwischen einige Lockerungen der Corona-Regeln verkündet hat, liegt die JF-Arbeit immer noch brach und wir müssen uns weiterhin mit Diensten per Whatsapp begnügen.

Heute haben wir uns mal an dem guten alten Tabu mit Feuerwehrbegriffen versucht. Da Begriffserklärungen über schriftliche Kommunikation aber eher semi-toll sind, haben wir den Spieß umgedreht. Die Wörter, die man normalerweise nicht sagen darf, waren für uns die Schlüsselwörter für die Lösungen.

So ergab sich aus „Angriff“, „Wasser“, „Verteiler“ und „Gruppe“ z.B. ganz logisch die Lösung „Schlauchtrupp“. Oder vielleicht doch eher der „Melder“? Und was ist mit „Auszeichnung“, Uniform“, „Disziplin“ und Kugelstoßen“? Liegt doch auf der Hand, oder? Kann ja nur „Leistungsspange“ sein. Sicher? Und was ist mit „Sportabzeichen“? Hat ja bei uns auch eine gewisse Tradition…

Den Vogel abgeschossen haben und mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurden unsere Youngster Julie und Mika, die statt „TS“ auf „Feuerlöschkreiselpumpe“ (akzeptiert) und statt „Sammelstück“ auf „Druckbegrenzungsventil“ (nicht akzeptiert) gekommen sind. (Wie wir aus sicherer Quelle – nämlich von den beiden selbst – wissen, hat Mama ein bißchen geholfen. Die hat ihre Grundausbildung nämlich in einer Stützpunktwehr gemacht…)

Weitere Highlights waren „10l-Eimer“ statt der erwarteten „Kübelspritze“ und „Angreipetrupp“ im schönsten Rieher Platt statt „Atemschutz“.

Am Ende gab es mit Julie, Runa, Lena, Mina und Jana gleich fünf Siegerinnen mit nur einem Fehler (Dienstgrade müssen wir uns dringend mal wieder angucken…). Aber auch Niklas, Mette, Justin und Cecile schlugen sich wacker – nur mit etwas weniger Erfolg. Nun, ein paar Begriffe haben wir für Euch übrig gelassen. Die Auflösung kommt am Ende der Fotostrecke. Hättet Ihr alles richtig gehabt?