Wir sind stinksauer – im wahrsten Sinne des Wortes!

Parkplatz zwischen Riehe und Kreuzriehe, 25. Mai 2019

Manchmal wüßte man gerne, was in einigen Menschen vorgeht… Keine drei Monate ist es her, daß wir den Müll aus dem Wäldchen am Parkplatz weggeräumt und entsorgt haben. Offenbar war es aber einem Zeitgenossen dadurch zu sauber. Um den alten Zustand wieder herzustellen, hat er/sie sich NEUN Wertstoffsäcke voller – natürlich gebrauchter – Windeln zusammengesucht und vermutlich in einer Nacht- und Nebelaktion im hüfthohen Gras entsorgt.

Wer um Himmels willen sammelt denn zig Stinke-Windeln, um sie irgendwann gesammelt in die Natur zu werfen??? Wo bewahrt man die in der Zwischenzeit auf und warum zum Teufel wirft man die nicht einfach in die eigene schwarze Tonne??? Wie auch immer – wir haben die Gemeinde informiert und Bürgermeisterin Katrin Hösl hat inzwischen die ordnungsgemäße Entsorgung organisiert.

Vielen Dank an Jolie und Mina, die sich bereit erklärt haben, die wirklich ekligen Kackibeutel wegzuräumen! Und noch ein Wort an den Übeltäter – was würde Dein Kind wohl sagen, wenn es mitbekäme, wie Du mit seinen Exkrementen umgehst? Und das in einer Zeit, wo die vielgescholtene Jugend auf die Straße geht und für den Umwelt- und Klimaschutz demonstriert? Nutz das nächste Mal gefälligst Deine eigene Restmülltonne!!!