Zu Gast bei Freunden

Laßt die Spiele beginnen

Waltringhausen, 26. Januar 2019

Ursprünglich sollte heute das Indiaka-Turnier für den Winterwettbewerb stattfinden. Leider stand die Sporthalle in Bad Nenndorf aber nicht zur Verfügung, so daß unsere Gemeindejugendwarte spontan umplanen mußten und zum bosseln nach Rehren einluden. Nun schlug aber in der Nacht das Wetter von sonnig mit leichtem Schneefall in naßkalt mit Windböen und Regen um. Damit war Plan B leider auch gescheitert.

Nun weiß man ja, daß sich die Kids auf jeden JF-Dienst unbändig freuen – absagen kam daher für uns nicht in Frage! Aber was tun? Unser eigener Mannschaftsraum ist ja noch Baustelle und alle unsere Spiele liegen verpackt unter Stapeln von sonstigem Kram.

Tja, wozu hat man Freunde? Eine kurze Whatsapp-Nachricht an die Nachbarn aus Waltringhausen und schon war die Nutzung des dortigen Kickertisches geklärt. Als wir um kurz nach zehn ankamen, erwartete Marco uns schon, der – wie er versicherte – eh noch ein paar Dinge an den Fahrzeugen zu basteln hatte. Wir sollten uns wie zu Hause fühlen.

Der Jugendausschuß loste nun die Teams aus und die Spiele konnten beginnen. Mit acht Mannschaften konnten wir noch im Jeder-gegen-jeden-Modus kicken und es entwickelten sich diverse heiß umkämpfte Matches. Mindestens ebenso heiß war die Frage, ob im Spiel gekurbelt werden durfte oder nicht. Naturgemäß waren unsere Halbprofis gegen jede Form von „Mädchenkickern“, aber gegen die weibliche Übermacht konnte sich die Meinung am Ende nicht durchsetzen 🙂

Nach 28 schweißtreibenden und aufregenden Spielen standen am Ende Luzie, der Schrecken der Spielhallen, und Jens Bernhardt als Sieger fest. Beide erhielten eine Tüte Gummibärchen als Pokalersatz. Gegen 13 Uhr war der Spaß vorbei und wir konnten den Heimweg antreten, allerdings nicht, ohne den Waltringhäuser Kameraden eine „kleine“ Dankeskarte zurückzulassen…

Vielen Dank an die JF und FF Waltringhausen, insbesondere an Marco Tannigel für die spontane Hilfe und den Kaffee. Und Danke an Alexa Lippmann fürs Abholen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*