Ausbildung an der Schiebeleiter

Die Leiter steht

Bad Nenndorf, 19. September 2018

Vor zwei Wochen stand das Thema „tragbare Leitern“ auf dem Dienstplan. Dabei nahmen wir uns die auf unserem TSF verlastete vierteilige Steckleiter vor. Die Jugendlichen lernten die allgemeinen Einsatzgrundsätze, den Aufbau und die Vorteile und Nachteile der Steckleiter kennen.

Heute nun hatten wir die Gelegenheit, eine Stufe höher zu steigen und die dreiteilige Schiebeleiter kennenzulernen. Die Kameraden der Feuerwehr Bad Nenndorf führten uns ihr Modell vor. Dabei wurde schnell klar, daß der Aufbau der Schiebeleiter deutlich aufwendiger und personalintensiver ist, als wir es von der Steckleiter gewohnt sind. Alleine das Gewicht dieses „2. Rettungsweges“ macht die Sache eher unhandlich (die Schiebeleiter wiegt ca. 80kg).

Der Vorteil gegenüber der Steckleiter ist die größere Rettungshöhe. Die Schiebeleiter reicht bis zum 3. OG (Die Steckleiter nur bis zum 2.). Allerdings führt die Höhe auch zu einer gewissen Instabilität – es wackelt oben wie Teufel; das Besteigen ist also nicht für jeden eine Freude. In der Praxis wird man auch für diese Höhen eher die Drehleiter einsetzen, wenn das möglich ist. Ist der Platz nicht vorhanden, bietet die Schiebeleiter eine Alternative.

Da wir nun schon einmal in Bad Nenndorf waren, nutzten wir die Gelegenheit und besichtigten noch das neue Feuerwehrhaus. Kevin war so nett, uns durch die Räume zu führen und einiges zum Bau und dessen Hintergründe zu erzählen.

Und um den Tag abzurunden war auch unser stv. Gemeindejugendwart Enrico vor Ort und verteilte die neu beschafften Winterjacken. Alles in allem also ein ereignis- und erfolgreicher Dienst für uns.

Vielen Dank an Philip, Michael, Kevin und alle anderenm Kameraden aus Bad Nenndorf, die unseren Besuch organisiserten und begleiteten, an Enrico, der extra für uns die Kleiderkammer öffnete, der Samtgemeinde und der Sparkasse Schaumburg für die Beschaffung der Jacken und nicht zuletzt Dani und Silke fürs Fahren heute abend.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*