Großer Aufmarsch der Hilfsorganisationen

Spielkinder?

Rinteln, 02. Juni 2018

Heute fand im Süden des Landkreises der „Blaulichttag“ statt. Alle Hilfsorganisationen, die in Schaumburg ansässig sind, präsentierten sich der Öffentlichkeit. Auf dem Weseranger wimmelte es von roten, blauen und weißen Fahrzeugen. Gleich das erste Fahrzeug mit dem wir zu tun bekamen, war der große Bus der THW Bundesschule in Hoya, der für den Shuttle Service vom 5km entfernten Parkplatz zum Veranstaltungsgelände fungierte.

Als wir gemeinsam mit unserer Kinderfeuerwehr ankamen, lief gerade eine spektakuläre Abseilübung der Höhenrettungsgruppe Schaumburg von der Hindenburgbrücke. Aber auch ansonsten gab es viel zu sehen. Alle Organisationen hatten sich Attraktionen für die Zuschauer ausgedacht. So gab es bei der Kreisfeuerwehr Luftballons und andere Kleinigkeiten aus der Gulaschkanone. Das THW bemalte die Besucher mit seinem Logo (hoffentlich geht das wieder ab…), beim DRK wurden täuschend echte Wunden geschminkt und der ASB zeigte uns, wie die Wiederbelebung bei des Menschen bestem Freund funktioniert.

Größter Zuschauermagnet waren aber natürlich die Fahrzeuge und Boote. Alle hatten rausgeholt, was die Garage hergab. Auch die Drehleiter aus Bad Nenndorf war zu besichtigen. Natürlich trafen wir einige Bekannte, mit denen Erfahrungen ausgetauscht werden konnten.

Die musikalische Untermalung kam vom Blasorchester des TSV Krainhagen, immer mal wieder unterbrochen von Radio ffn. So waren wir z.B. live bei der beliebten Quizshow „5 Fragen in 30 Sekunden“ dabei…

Was uns nicht ganz so gut gefiel, war die Versorgung an diesem Tag. 3€ für eine Cola war natürlich der Konzession der Beach Bar geschuldet, kam uns aber doch etwas happig vor. Daher beschlossen wir nach unserem Rundgang, den neuen Rinteln Döner in der City auszuprobieren und dann den Rest des Weges zum Parkplatz im Industriegebiet gleich zu Fuß zurückzulegen.

Alles in allem ein schöner und interessanter Tag an der Weser. Vielen Dank an Alexa fürs Fahren und Nicole zumindest für die Bereitschaft. 🙂

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*