Weihnachtsfeier und Jahresabschluß

Ein großes Dankeschön an die Bäckerei Planert

Riehe, 16. Dezember 2017

Da wir unsere Jahreshauptversammlung von Anfang Dezember auf Januar 2018 verschoben haben, hatten wir in der Vorweihnachtszeit noch die Gelegenheit zu einem Jahresabschluß. Wir begannen den Tag am Vormittag in der Bäckerei Planert beim Kekse backen. Marc und Wilhelm waren schon vorbereitet (schließlich hatte ihr Tag schon kurz nach Mitternacht begonnen), so daß wir gleich mit dem fertigen Teig beginnen konnten. Mit doch recht überraschender Begeisterung kneteten, rollten und formten unsere Jugendlichen nun auf den Arbeitstischen herum. Am Ende hatten wir vier Bleche mit Keksen zusammen, die die beiden Bäckermeister dann in ihren Steinofen schoben. Ganz nebenbei erzählten beide ein paar Anekdoten aus dem Nähkästchen und erläuterten sehr anschaulich Vor- und Nachteile des Bäckerberufs.

Nach etwa acht Minuten waren die Kekse ausgebacken und nach kurzer Abkühlzeit konnten wir mit der Deko starten. Mit Zuckerguß, Schoki, Lebensmittelfarbe und diversen Streuseln entstanden kleine Kunstwerke, die nicht selten direkt zwischen den Zähnen des Künstlers landeten…

Nach knapp zwei Stunden war der letzte Teig gebacken und wir konnten die – noch reichlichen – Restkekse einpacken. Nach einem Dankeschön an die beiden Planerts und einem Abschlußgruppenfoto machten wir uns auf den Weg zum Feuerwehrhaus.

Im Vorfeld hatten wir die Jugendlichen gebeten, Filme mitzubringen, von denen wir uns dann einen aussuchen würden. Bedingung war nur – er sollte weihnachtlich sein. Der einzige Film, der letztlich zur Auswahl stand, kam von Til. Er habe ihn erst vor kurzem geguckt, der sei ganz toll und weihnachtlich sei er auch – immerhin liege teilweise Schnee… Stolz präsentierte er darauf die Neuverfilmung von „Die Schöne und das Biest“. Klar, daß die weibliche Mehrheit mit der Auswahl einverstanden war.

Nebenbei besorgten wir noch vier Familienpizzen und dem Kinoabenteuer stand nichts mehr im Wege. Nach zwei Stunden Romantik und Drama mit Emma Watson war das Biest dann endlich erlöst und wir konnten die Kekse aufteilen. Jeder bekam einen Beutel mit nach Hause. Danach beendeten wir die Weihnachtsfeier und eigentlich auch das komplette Jahr 2017 aus JF-Sicht. Allerdings haben wir bis zum Jahreswechsel doch noch zwei Termine:
In der kommenden Woche müssen wir noch die Kalender im Dorf verteilen und
am 28.12. drehen wir unser Video für den Wettbewerb der SG Nenndorf.

Regulär ist der Dienst damit aber vorbei und wir sehen uns planmäßig erst am 10. Januar um 17:30 zum Schlittschuhlaufen wieder. Die JF Riehe wünscht allen Freunden eine schöne Weihnachtszeit. Und kommt gut ins neue Jahr!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*