Jahreshauptversammlung 2016

Alle Gäste sind da, kann losgehen

Riehe, 03. Dezember 2016

Wie in jedem Jahr mußte der Jugendausschuß auch Ende 2016 Rechenschaft ablegen über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Die Gelegenheit nutzen wir gerne, um diverse geladene Gäste und vor allem die Eltern unserer Mitglieder auf den neuesten Stand zu bringen.

Jugendsprecher König Lukas eröffnete die Sitzung relativ pünktlich um kurz nach vier im Sportheim vor 55 Anwesenden. Er berichtete über die Dienste, Wettbewerbe und Erfolge im abgelaufenen Jahr und hob besonders das Zeltlager und das Übungswochenende als Highlights hervor.

Danach wurde der neue Jugendausschuß gewählt, für den Lukas selbst leider nicht mehr kandidieren konnte, da er inzwischen die Altersgrenze erreicht hat. Neue Jugendsprecherin wurde Luisa, als Stellvertreterin konnte Cecile einstimmig bestimmt werden. Auch die beiden neuen Schriftführerinnen konnten eine große Mehrheit auf sich einschwören. Bei der Wahl zur Schatzmeisterin setzte sich Lea knapp vor Dana durch. Jugendwart und Stellvertreter freuen sich schon auf die Zusammenarbeit mit dem reinen „Weiberparlament“…

Die Wahl zum Mitglied des Jahres konnte der König dann für sich entscheiden – sicherlich nicht zuletzt durch seinen Aufruf „Alle mal die Hände hoch“. Bei der Ehrung für die höchste Dienstbeteiligung gab es ein Novum – da keine der Möhring-Sisters mehr in der JF ist, hat endlich mal jemand anders eine Chance auf den Buchpreis. Und Luisa hat sie genutzt! Mit deutlichem Abstand vor Platz zwei.

Rosi Erbguth vom TuS war dann an der Reihe und konnte mitteilen, daß Emelie, Runa und Cecile im vergangenen Jahr ihr Sportabzeichen abgelegt haben. Gleichzeitig nahm sie uns das Versprechen ab, 2017 wieder mehr Teilnehmer zu stellen – auch im Hinblick auf den sportlichen Teil der Wettbewerbe…

Nächster Punkt waren die Verabschiedungen – eine Aufgabe, der sich Rapha immer nur ungerne stellt. Am Ende des Jahres verlassen uns die langjährigen aktiven Mitglieder Nina, Manuel, Gawan und König Lukas. Für alle vier fand Rapha ein paar persönliche Worte. Dabei kamen auch einige Anekdoten ans Licht, die die vier gerne verschwiegen hätten 🙂 Alle bekamen ein kleines Geschenk zum Abschied – Lukas als einzige Übernahme dazu ein dringend benötigtes Kleidungsstück für die Dienstkleidung…

Der stv. Jugendwart Lukas (nicht verwechseln mit dem König) erläuterte dann die Pläne für das kommende Jahr. Besonders wichtig ist uns dabei das Ziel, die Samtgemeindemeisterplakette von unseren Nachbarn aus Waltringhausen zurückzuerobern. Dabei soll vor allem das Trainingslager in Hohenrode helfen. Aber auch diverse Aktionen ohne Feuerwehrbezug sind geplant. Schlittschuhlaufen, Karaoke, Basteln und eine Nachtwanderung stehen schon im Plan. Danach stellte Rapha noch die Planung für das 50jährige Jubiläum vor:
Ostersamstag – Osterfeuerwette mit Beteiligung des ganzen Dorfes
10. Juni – Gemeinde- und Freundschaftswettbewerbe auf dem Sportplatz
17. November – Jubiläumsball im Landgasthaus Fischer

In ihren Grußworten bedankten sich die Ehrengäste für die Einladung und gratulierten den Neugewählten. Bürgermeister Schmidt gab dazu noch drei Versprechen ab:
1. an der nächsten JHV nimmt er wieder teil, weil der Ablauf so amüsant ist…
2. beim geplanten Karaokeabend wird ebenfalls teilnehmen (als ehemaliger DJ und Profi-Karaoke-Sänger fühlt er sich gut vorbereitet)
3. und wenn er denn eingeladen wird, kommt er auch zum Ball und wird prüfen, ob die Tanzstunden im Vorfeld erfolgreich waren (Nico freut sich schon drauf)

Auch Bürgermeisterin Katrin Hösl sagte bereits im Vorfeld für den Ball zu, so daß wir schon den ersten Tisch voll haben 🙂 Nur beim Karaokedienst will sie sich lieber zurückhalten…

Steffen Preußing bedankte sich für die einmalige Überlassung der Gemeindemeisterplakette, und versprach, sie im Juni zumindest einstweilig wieder mit zu bringen. Außerdem meldete er seine Jugendlichen für die geplanten Tanzstunden an (Rapha konnte sich allerdings eine Woche später in Waltringhausen davon überzeugen, daß die Jungs bis dahin ahnungslos waren…)

Jan Walther von der JF Hohenrode freut sich schon auf das Trainingslager und lud ein zur eigenen JHV am 07.01.2017.

Pünktlich um 17:15 stand dann Marc Planert von unserer heimischen Bäckerei vor der Tür und lieferte die ofenfrische Pizza – hm, lecker!