Vizemeister beim Gemeindewettbewerb

Bad Nenndorf, 19. Juni 2016

Tja, es hat nicht sollen sein…
Auch beim heutigen Gemeindewettbewerb mußten wir unseren Nachbarn aus Waltringhausen den Vortritt lassen und mit dem 2. Platz zufrieden sein.

Wir starteten als erste Gruppe beim B-Teil und zunächst sah noch alles ganz gut aus. Die Umstellungen nach dem Kreiswettbewerb schienen zu funktionieren. Aber im Laufe der Übung verloren wir immer mehr Zeit und kamen am Ende statt wie erhofft unter zwei Minuten nur auf 2:09. Fünf Fehlerpunkte gab es noch obendrauf. Damit waren wir quasi automatisch unter 1.400 Punkten, da die Fehler im A-Teil nicht ausgeglichen werden können.

Der wiederum lief ziemlich gut. Wir blieben locker in der Zeit und produzierten keine weiteren Fehler. Allerdings lag die Knotenzeit ein wenig hoch. Damit standen am Ende 1.393 Punkte zu Buche. Der Tag würde zeigen, was die Konkurrenz daraus machte.

Die Mitbewerber ließen sich die Chance nun nicht mehr nehmen – auch Waltringhausen legte einen fehlerfreien Löschangriff hin. Die etwas längere Knotenzeit ließ uns nochmal hoffen, aber mit einem nahezu zeitgleichen B-Teil, im Gegensatz zu uns aber ohne Fehler, zogen Steffens Jungs an uns vorbei und wurden mit 1.401 Punkten verdient Gemeindemeister.

Damit ist die Wettbewerbssaison für dieses Jahr beendet und wir können uns nun ganz auf das Zeltlager konzentrieren. Nächstes Jahr werden die Karten neu gemischt. Der Haken für die Plakette bleibt in jedem Fall in der Wand…

Danke an Lukas und Finja fürs Fahren und allen, die die Kamera zwischendurch mal hatten für die Fotos. Ein besonderes Dankeschön an Hendrik, Lukas, Luca und Manuel, die wieder bereit waren, bei der Gruppe Haste-Hohnhorst auszuhelfen – auch wenn nur drei der vier letztlich eingesetzt wurden.