Kreiswettbewerb – guter Mittelplatz und trotzdem Baden gegangen

Lindhorst, 12. Juni 2016

Mit gedämpften Erwartungen traten wir in diesem Jahr mit einer Gruppe beim Kreiswettbewerb der KJF Schaumburg in Lindhorst an. Der Ausfall einiger Leistungsträger und die häufige Umstellung der Gruppe bei den Übungsdiensten ließen uns in diesem Jahr nicht auf den großen Wurf hoffen. Besonders die Zeiteinteilung beim A-Teil machte uns in letzter Zeit zu schaffen.

Der Löschangriff jedoch lief wider Erwarten richtig gut. Keine Zeitfehler, gute Knotenzeit und nur fünf Miese – darauf läßt sich aufbauen, dachten wir. Der B-Teil allerdings belehrte uns dann eines besseren. Zwar blieben wir ein wenig unter unserer Vorgabezeit und konnten damit ein paar Punkte gut machen, die Fehler wogen das aber locker wieder auf. Zwei Unachtsamkeiten, einmal Materialermüdung und sinnlos waltende große Kräfte brachten uns am Ende 25 Miese ein. Nun gut, better luck next time.

Zur Abkühlung haben wir dann das Angebot des Lindhorster Freibads angenommen und sind ein paar Runden schwimmen gegangen. Wie man auf dem Foto sieht, waren wir fast allein – es war auch wirklich saukalt…

In der Endabrechnung kamen wir dann über den 24. Platz von 59 gestarteten Gruppen nicht hinaus, sind damit aber im Grunde sehr zufrieden. Überraschungsmannschaft des Tages waren aus Nenndorfer Sicht sicherlich unsere Kameraden aus Waltringhausen, die mit sehr guten 1.399 Punkten den 8. Platz belegten. Glückwunsch an Steffen und seine Truppe. Wir dürfen gespannt sein auf unseren Gemeindewettbewerb – aber kampflos geben wir die Plakette nicht her!

Danke nochmal an Lena und Manuel, die ganz selbstverständlich in der Gruppe Haste-Hohnhorst ausgeholfen und ihre Sache da sehr gut gemacht haben. Und natürlich auch vielen Dank an unsere Fahrer(innen) Andreas und Christine Dohmeyer und Sarah Blume.