Osterfeuer 2016

Riehe, 26. März 2016

Auch in diesem Jahr boten die Betreuer der JF die traditionelle Osterwette an – die Jugendlichen bewachen ab Mittag das Osterfeuer und die Betreuer versuchen, den Haufen „anzuzünden“. Einsatz: ein Drei-Gänge-Menü für das Siegerteam. Aber das eigentliche Ziel ist dabei, die Wache ein bißchen interessanter zu gestalten…

Nach Ende der Brenngut-Annahme überließen die Aktiven den Jugendlichen das Feld und damit auch die Verantwortung. Das Betreuerteam machte sich zunächst auf, die Laufbahn für die kommenden Übungsdienste zu markieren. Etwa eine Stunde später starteten wir den ersten Angriff von drei Seiten. Schnell bekam jeder mehrere Jugendliche als persönlichen Wachschutz zugeteilt. Nach einer geschickten Körpertäuschung konnte Lukas sich von seiner Bewachermannschaft lösen und ungefährdet den Holzstapel erreichen.

Durch diesen Durchbruch abgelenkt, wurde auch Raphas Bewachung unaufmerksam, so daß sogar der wohl langsamste Betreuer nun freie Bahn hatte. Ein bißchen gefrustet durch diesen Doppelschlag, ließen die Jugendlichen die Köpfe hängen und gaben damit auch Jana die Chance, das Ziel zu erreichen.

Tja, wieder mal haben den Betreuern knapp fünf Minuten gereicht, um einen überragenden Sieg zu erringen. Wir freuen uns schon auf das leckere Essen. Allerdings hatten die Jugendlichen offenbar schon im Vorfeld abgesprochen, wer beim nächsten Mal fürs Kochen zuständig ist – wir haben daher so langsam den Verdacht, daß die Bande immer absichtlich verliert, weil sie unseren Kochkünsten nicht traut…

Um den Rest des Nachmittags etwas versöhnt zu überstehen, spendierte die Kasse noch eine Pizza von Snail Drive. Bei Einbruch der Dunkelheit konnte die Brandwache der Ortsfeuerwehr dann den unversehrten Haufen anstecken und das traditionelle Osterfeuer starten.