Jahreshauptversammlung der FF Riehe – Übernahmen und Beförderungen

Riehe, 13. Februar 2016

Bei der Jahreshauptversammlung unserer Ortsfeuerwehr standen einmal mehr aktuelle und ehemalige Mitglieder und Betreuer der Jugendfeuerwehr im Vordergrund.

Zunächst wurde unser ehemaliger Jugendwart, Ortsbrandmeister, Gemeindebrandmeister und aktueller Abschnittsleiter Nord (der in seiner Feuerwehrkarriere noch etwa hundert andere offizielle und inoffizielle Funktionen innehatte) Uwe Blume mit dem Ehrenzeichen für 40jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Gleichzeitig erhielten Fritz Frevert und Fritz Volker das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 50 bzw. 60jährige Mitgliedschaft.

Im Anschluß konnten unsere Ortsbrandmeister Carsten und Andi die ehemaligen JF-Mitglieder Nico, Jan Bennet und Rouven zu Feuerwehrmännern ernennen. Zudem erhielten sie – und auch Laura, die ja schon im Dezember ihre neuen Schulterstücke bekommen hatte – die Traditionsnadel der Deutschen Jugendfeuerwehr. Da Ronja und Finja sich immer noch am anderen Ende der Welt bei Känguruhs und Hobbits aufhalten, werden die beiden zu einem späteren Zeitpunkt befördert bzw. mit der Traditionsnadel ausgestattet.

Auch bei den Kommandowahlen spielte die JF eine Rolle. Neben der Bestätigung des neuen stv. Jugendwartes Lukas, wurde auch noch Laura zur stv. Schriftführerin gewählt. Raus aus der JF – rein in die Verantwortung…

Einen interessanten Punkt griff bei seinem Grußwort der Vertreter des Bürgermeisters, Herr Varwig, auf: Er rechnete vor, daß die Personalkosten der Samtgemeinde für die Feuerwehren (nämlich die Aufwandsentschädigungen) bei nur 32.000€ pro Jahr lägen. Damit könne man nicht einen einzigen Berufsfeuerwehrmann bezahlen! Daher sei er uneingeschränkt für die Erhaltung aller Ortswehren, um keinen Kameraden zu verlieren.