Erfolg im "Regenrennen"

Lüdersfeld, 24. Mai 2014

20 Jahre besteht die JF Lüdersfeld – Grund genug, einen Freundschaftswettbewerb zu veranstalten. Trotz einiger Ausfälle und daraus resultierender Umstellungen gelang es uns wieder, zwei Gruppen zu stellen. Dafür mußte eine neue Kameradin nach einmaligem Üben als Melder fungieren und die beiden angestammten Melder zu Wassertrupp“männern“ umfunktioniert werden. Fazit – das klappt prima! Beweis dafür sind der 2. und 4. Platz.

Wir begannen relativ pünktlich um 14:10 mit dem B-Teil. Wegen eines Wolkenbruchs war die eigentliche Laufbahn unbenutzbar, so daß erst mit einer Stunde Verspätung an anderer Stelle gestartet werden konnte. Alle vor uns geplanten Gruppen kamen offensichtlich erst später dran. Das führte natürlich zu größeren Verzögerungen im Ablauf. Unsere erste Gruppe legte eine passable Zeit von 2:03 Minuten vor, leistete sich aber 10 Miese. Das gab der zweiten Gruppe die Chance, vorbeizuziehen. Und diese Chance nutzte sie auch – zwar „nur“ 2:05, aber fehlerfrei.

Der A-Teil fand gleich danach auf dem Sportplatz in Lüdersfeld statt. Auch hier hatte die erste Gruppe ein wenig Pech. Es gab wieder 10 vermeidbare Fehlerpunkte. Der Knotenzeittakt lag trotz neuen Wassertruppmanns bei hervorragenden 9 Sekunden. Die zweite Gruppe war vorgewarnt und ließ nichts anbrennen – keine Fehler und auch nur 10 Sekunden für die Knoten standen am Ende zu Buche.

Durch einen weiteren Regenschauer verzögerte sich der gesamte Wettbewerb dann nochmals, so daß die für 17:30 geplante Siegerehrung erst gegen 19:00 begann. Ergebnis des Freundschaftswettbewerbs:

1. Platz Rodenberg 1 (1.408 Punkte)
2. Platz Riehe 2 (1.404 Punkte)
3. Platz Heuerssen (1.400 Punkte)
4. Platz Riehe 1 (1.388 Punkte)
Tja, wenn Rodenberg nur 4 Punkte vor uns landet, müssen wir einiges richtig gemacht haben…

Vielen Dank an die Fahrer und vor allem an alle, die spontan einen neuen Posten lernen mußten!