Gemeindewettbewerb 2013

Waltringhausen, 08. Juni 2013

Ziel beim Gemeindewettbewerb war es, die Wanderplakette für unser Feuerwehrhaus zurückzugewinnen. Leider sind wir knapp gescheitert und belegten hinter den Gastgebern Rang 2.

Bei strahlendem Sonnenschein bestiegen wir gegen Mittag die Fahrräder und radelten in den Nachbarort. Gleich nach unserer Ankunft konnten wir mit dem B-Teil beginnen. In einer Spitzenzeit von 1:56 Minuten erledigten wir den ersten Wettbewerbsteil. Einziges Manko waren 10 Miese für den Leinenbeutelwurf – ein bißchen Glück oder Pech ist halt auch immer dabei.

Bevor wir zum A-Teil wechseln konnten, gaben wir noch zwei Mädels an die JF Exten ab, um deren Gruppe zu vervollständigen. Überhaupt schien es in diesem Jahr der Wettbewerb der halbvollen Gruppen zu werden. Wir halfen außer bei Exten auch noch bei Ohndorf und Helsinghausen-Kreuzriehe aus, die Ohndorfer unterstützen die zweite Gruppe aus Bad Nenndorf und Riepen und Haste starteten fast in derselben Anordnung jeweils unter beiden Namen – ein erster Vorbote des vielbeschworenen Demographischen Wandels?

Unser A-Teil war dann sehr entspannt. In einer Zeit von deutlich unter fünf Minuten und mit einem einstelligen Knotenzeittakt war das Maximum erreicht. Nun kam es darauf an, ob die anderen Gruppen bessere Leistungen zu bieten hatten. Nachdem sowohl Ohndorf als auch der Titelverteidiger aus Bad Nenndorf sich einige Fehlerpunkte eingehandelt hatten, war relativ sicher, daß die Entscheidung zwischen Waltringhausen und uns fallen würde.

Auch die Gastgeber legten einen fehlerfreien A-Teil mit einer nur leicht langsameren Knotenzeit hin. Beim B-Teil aber rannten sie quasi um ihr Leben und kamen in einer Rekordzeit von 1:59 ins Ziel. Durch den geringeren Altersdurchschnitt bekamen sie dafür mehr Punkte als wir. Und obwohl auch Waltringhausen sich die zehn Fehlerpunkte für Läufer 9 einhandelte, waren sie am Ende mit 1.401 doch noch zwei Punkte besser als wir und damit verdienter Gemeindemeister. Den dritten Platz belegte die zweite Waltringhäuser Gruppe mit beachtlichen 1.390 Punkten.

Da neben den Gemeindewettbewerben auch ein Freundschaftswettbewerb stattfand, konnten wir am Ende für den 4. Platz in dieser Wertung sogar noch einen Pokal mit nach Hause nehmen. Zur Belohnung gab es hinterher noch Eis und Pizza auf dem Sportplatz in Riehe.

Eine kleine Schwierigkeit gab es für die Organisatoren, weil im Laufe des Nachmittags Alarm für die KFB Nord ausgelöst wurde. Die Bereitschaft wurde zur Hilfeleistung beim Hochwasser nach Magdeburg geschickt. Und da auch die Ortswehr Waltringhausen dazu gehört, brachte das den Abbauplan ein wenig durcheinander. Wir wünschen den Kameraden alles Gute für Ihren Auftrag – besonders unserem stv. Ortsbrandmeister Carsten Riechert, der als stv. Zugführer mit dabei ist.