Ori-Marsch nach Nachtwanderung – gut gelaufen :-)

Gelldorf, 12. September 2015

Die JF Gelldorf feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Zur Feier des Tages lud sie zum Ori-Marsch ein und auch wir machten uns auf den Weg. Im Gepäck die Nachtwanderung von gestern aber ansonsten durchaus belastbar starteten wir gegen 13 Uhr zur zweiten großen Tour an diesem Wochenende.

Und wir wurden nicht enttäuscht – der Weg ging über knapp 5km und war damit durchaus einer der längeren in den letzten Jahren. Schön war, daß wir nicht nur durch das Dorf sondern große Teile des Marsches durch Wald und über Feld geleitet wurden.

Etliche Aufgaben für unterwegs galt es zu lösen (Knoten in Nudeln, Sammeln von diversen Gegenständen, Fragen aller Art und sogar ein Sudoku) und an mehreren Stationen war Wissen und Geschick gefragt. Auch die Betreuer waren gefragt und mußten etliche knifflige Aufgaben lösen.

Nach etwa vier Stunden kamen wir wieder am Start an. Als letzte Aufgabe mußten wir aus einem Teil der gesammelten Gegenstände noch einen Drachen bauen, bevor wir uns über Pommes und Getränke freuen konnten.

Ausnahmsweise warteten wir die Siegerehrung nicht ab, weil wir ja unser Feuerwehrhaus noch aufräumen mußten, bevor am Montag der nächste Dienst der Aktiven ansteht. So erreichte uns die Nachricht erst später per Whatsapp von unseren Freunden aus Hohenrode – wir hatten offenbar die beste Leistung des Tages abgeliefert und belegten Platz 1 vor Hohenrode. Ein besonders schöner Abschluß für ein anstrengendes aber schönes Wochenende!