Zeltlager 2015 – Tag 5

Deckbergen, 28. Juli 2015

Das heutige Programm hielt für uns ein Minifußballturnier bereit. In der Turnhalle traten wir gegen vier andere Mannschaften an und mußten dabei leider einiges an Lehrgeld bezahlen. Einem Sieg standen ein Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Ausgerechnet gegen unsere Bekannten aus Ohndorf mußten wir verlieren 🙁

Weiterer Negativpunkt war die Verletzung eines unserer Jugendlichen durch einen Zusammenprall mit einem Gegenspieler. Da er im Anschluß über Kopfschmerzen klagte, entschied der Sanitätsdienst, einen RTW anzufordern, der ihn ins Sana-Klinikum nach Hameln bringen sollte. Die erste Untersuchung hat keine Auffälligkeiten ergeben, so daß wir hoffen, ihn morgen wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Am Nachmittag hatten wir wie üblich Freizeit, die jeder individuell verbringen konnte. Da die Witterung Spiele im Außenbereich nur begrenzt zuläßt, hat sich inzwischen z.B. eine feste Doppelkopfrunde gebildet. Aber auch der Bastelshop wird unter diesen Bedingungen gerne angenommen.

Abends waren dann endlich mal die Jugendwarte und Betreuer dran – sie traten an zum ultimativen Battle „Nord gegen Süd“. Dabei wurden die Gastgruppen eher wahllos auf die beiden Weserseiten verteilt. Ziel des Nordens war es, die seit sechs Jahren andauernde Vorherrschaft des Südens zu brechen – und unser Nico hat dabei kräftig mitgeholfen. Leider stand am Ende doch wieder der Süden ganz oben auf dem Treppchen. Mit 80:40 Punkten ein klares Ergebnis.

Heute freuen wir uns auf zahlreiche Besucher. Grillgut und Getränke sind organisiert – jetzt fehlt nur noch ein bißchen gutes Wetter. Nach dem Besucherabend steht für uns noch ein wichtiger Termin an – wir haben Nachtwache! Wenn sich da nicht eine Möglichkeit findet, Schabernack zu treiben… 🙂