Besuch auf der Eisbahn

(Dieser Bericht wurde geschrieben von Nico)

Lauenau, 21. Februar 2015

Das jährliche Schlittschuhlaufen in Lauenau verlief im Großen und Ganzen sehr gut. Einziger Makel war unser Timing bei der Ankunft. Gerade als wir unsere Schlittschuhe anzogen, dachte sich der Herr Eisflächenwart er müsse mal die obligatorischen Rillen im Eis entfernen. Nach geschlagenen 10 Minuten in den teils unbequemen Schlittschuhen, war er dann auch zufrieden und verließ das Eis.

Der erste und einzige Gruppencrash, wobei das hierbei eher ein Gruppen-Umfaller war, erwischte Lea, Ioana und ein dabeistehendes Mädchen. Zum Glück ist den Dreien nichts passiert 🙂

Nach zwei Stunden mehr oder weniger flotter Fahrt trennten wir uns von den Schlittschuhen und beehrten den Pizzastand vor der Halle mit unserem Besuch. Als die ersten beiden Autos mit den ersten Jugendlichen wegfuhren, standen Lea, Ioana und Nico noch vor der Halle und warteten. Da fiel ihnen plötzlich ein MTW der Ortsfeuerwehr Lauenau auf, vollgepackt mit JF-Mitgliedern. Der Gedanke, den Schriftzug des eigenen JF-Pullis zu zeigen, wurde von den dreien natürlich umgehend umgesetzt. Auch das Flüstern Nico’s, dass diese harte Konkurrenz im Kreiswettbewerb unbedingt hinter uns landen müsse, ist selbstverständlich 😉 Zum Glück hörten sie uns nicht, da sie in einer geschätzten 10:1 Mehrheit auf dem Vorplatz rumliefen..

Danke an Familie Kind und Neumann für das planmäßige Fahren und Randolf Möhring, sowie Anja Kuban für das außerplanmäßige Einspringen auf der Hin-bzw. Rückfahrt.